Winterball der St. Benediktus Schützenbruderschaft Varensell steht vor der Tür

Für die St. Benediktus Schützenbruderschaft Varensell beginnt das Schützenjahr auch in diesem Jahr traditionell wieder mit dem Winterball, oder auch Winterschützenfest. In der Klosterschänke Varensell („Saal Kleinemeier“) will die Bruderschaft das neue Schützenjahr gebührend einläuten. Der Verein hofft dabei am Samstag, den 19. Januar 2013, auf einen ähnlich schönen und gelungenen Abend wie im vergangenen Jahr.

Nach langer Zeit, in der die Uniformen der Benediktusschützen in den Kleiderschränken verschwinden mussten, freut man sich nun auf das Antreten um 18:15 Uhr in der Varenseller Kirche, ehe es dann nach der Messe in den benachbarten Saal Kleinemeier geht. Dort erwartet alle Gäste ein breites Getränkeangebot welches keine Wünsche offen lässt, eine Tombola mit großen Preisen und tolle Livemusik der Band „Senne Duo“, die ein großes Repertoire verschiedener Musikrichtungen und Titel mitbringen.

Das Kaiserpaar der St. Benediktus Schützenbruderschaft Varensell (Ulrich und Ute Pollmüller), der Hofstaat und das Jungschützenkönigspaar (Jan Holznienkemper und Corinna Rodenbeck) werden gegen 21 Uhr den Saal betreten, nachdem sie gemeinsam in der Klosterschänke – kaiserlich bzw. königlich versteht  sich – gegessen haben. Mit dem Ehrentanz beginnt das Winterschützenfest dann so richtig und man darf auch dieses Jahr wieder auf einen „Überraschungsshowact“ gespannt sein.

Beim Winterball im vergangenen Jahr war dieser Showact die Showtanzgruppe „Crazy Dancer“. Die vor allem aus Karnevalssitzungen bekannte Truppe verwandelte den bis auf den letzen Platz gefüllten Saal durch ihre Show in ein Tollhaus. Für alle Beteiligten war es ein gelungenes Fest, das man mit Schützen, aber auch vielen schützenvereinfernen Bekannten und Freunden bis weit in die Morgenstunden hinein feierte.

Die Rahmenbedingungen für einen gelungenen Abend sind auch in diesem Jahr wieder geschaffen. Die Beteiligten hoffen auf ein ähnlich schönen Abend. wie im vergangenen Jahr und laden alle herzlich ein, zusammen mit der Varenseller Bruderschaft in der schützenfestfreien Zeit nicht ganz auf das geliebte Schützenfest verzichten zu müssen.
Und wer weiß auf was für einen weiteren „Überraschungshowact“ man sich in diesem Jahr freuen dürfen…