Category Archives: Rietberg Allgemein

Urlaubsvergnügen zum Sonderpreis

Rechtzeitig, bevor die Schulferien beginnen, gibt es in Rietberg jetzt die Ferienerlebniskarte für den Gartenschaupark. Diese Sondereintrittskarte gibt es zum Sonderpreis von 15 Euro und gilt ab sofort. Das Tolle ist: Die Ferienerlebniskarte gilt nicht nur während der gesamten Sommerferien, sondern auch in den darauffolgenden Wochen bis zum Jahresende. Mit der Sondereintrittskarte haben nicht nur

NicciTex überzeugt mit Flexibilität und Qualität

Sehr beeindruckt waren Bürgermeister Andreas Sunder und Julia Wittreck, seine Kollegin von der städtischen Wirtschaftsförderung, beim jüngsten Firmenbesuch in Varensell: Hinter der Tür des Deko-Geschäftes NicciTex steckt weit mehr, als man zunächst vermutet. Nicole Hartkämper vertreibt in dem kleinen aber feinen Lädchen an der Wortstraße mehr als hübsche Dekorationen für ein gemütliches Zuhause. Denn neben

Adventskalender wirft seine Schatten voraus

Noch ein halbes Jahr bis Weihnachten, doch die Vorbereitungen der Bürgerstiftung Rietberg für ihren nächsten Adventskalender sind bereits in vollem Gange. Jetzt hat die Stiftung das Titelbild für den Kalender ausgewählt: Gemalt hat es die 13-jährige Sarah Röwekamp. Schülerinnen und Schüler hatten mehr als 40 Bilder eingereicht für den Malwettbewerb der Bürgerstiftung Rietberg, speziell für

Neues Entwicklungskonzept für die Innenstadt vorgestellt

Die Rietberger Altstadt hat eine Menge zu bieten und begeistert immer wieder Touristen aus Nah und Fern. Gerade die auch in jüngster Zeit vermehrt sanierten Fachwerkhäuser machen den Charme Rietbergs aus und sind zu einem Wahrzeichen der »Stadt der schönen Giebel« geworden. Und dennoch: Es gibt noch einige Stellen, an denen sich Rietberg weiter aufwerten

Lagerhalle nach Brand wieder aufgebaut

Den 5. Oktober 2016 werden die Familien Merschbrock und Praest so schnell nicht vergessen: In jener Nacht ist die 2400 Quadratmeter große Lagerhalle, erbaut 1999, die sie gerade für ihre Spedition Heinrich Merschbrock an der Konrad-Adenauer-Straße um einen Anbau erweitert hatten, niedergebrannt. Von dem einst stattlichen Gebäude hatte das Feuer lediglich einen Berg glimmenden Schrott

Viele Vergünstigungen für Karteninhaber

Die Unterstützung des Ehrenamtes ist eine der Kernaufgaben der Bürgerstiftung Rietberg. Deshalb hat die Bürgerstiftung vor einigen Jahren die Ehrenamtskarte des Landes NRW in Rietberg eingeführt und bewirbt diese seitdem kontinuierlich. Jetzt weist Geschäftsführer Heiner Rasche darauf hin, dass sämtliche Karteninhaber einen Antrag auf Verlängerung stellen müssen. Die Ehrenamtskarte wird jeweils für einen Zeitraum von

Schulte, Sudahl und Wilhelmstroop seit 25 Jahren bei der Stadt Rietberg

Dreimal 25 Jahre im Dienst der Stadtverwaltung – für Bürgermeister Andreas Sunder ein schöner Anlass, verdiente Mitarbeiter mit Urkunden, Blumen und Dankesworten zu würdigen. Martina Schulte, Franz-Josef Sudahl und Hans-Gerd Wilhelmstroop blickten jetzt auf diese lange Dienstzeit zurück. „25 Jahre sind schon eine lange Zeit“, sagte Andreas Sunder und bedankte sich für die stete Treue

Jugendhaus Südtorschule sucht Freiwilligendienstleistende

Die offene Jugendarbeit in Rietberg sucht Unterstützung: Ab September sind im Jugendhaus Südtorschule zwei Stellen für den Bundesfreiwilligendienst zu besetzen. Junge Leute, die Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, sind herzlich eingeladen, sich zu melden. Das Angebot kann gerade für junge Menschen interessant sein, die sich ob ihrer weiteren Lebensplanung noch unsicher

Rietberg trauert um Werner Bohnenkamp

Immer ein fröhliches Lächeln im Gesicht, oft die Pfeife im Mund – so kannten die Rietberger ihren Werner Bohnenkamp. Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Rietberg ist am Dienstag (22. Mai) nach langer schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren verstorben. 39 Jahre war Werner Bohnenkamp für die Freie Wählergemeinschaft (FWG) im Rat der Stadt Rietberg

Sandsäcke und Infoangebote auf dem Wochenmarkt

Achtung – Hochwasser auf dem Wochenmarkt! Doch am kommenden Freitag, 25. Mai, droht keine wirkliche Gefahr. Wenn zwischen Rathaus und Pfarrkirche am Freitagnachmittag Warnschilder stehen und sich Sandsäcke stapeln, dann weisen diese auf ein reines Informationsangebot der Stadtverwaltung hin: Wie können sich Rietberger vor den Folgen von möglichen Starkregen schützen? Der Infostand auf dem Wochenmarkt