Vorlesen ist mehr als nur Ablesen

Eine gute Betonung ist das A und O. Erst dann hängen einem die Zuhörer an den Lippen und man wird zu einem guten Vorleser. Wie das geht und was noch alles dazu gehört – das erfuhren jetzt mehr als ein Dutzend Lesepaten und solche dies es mal werden wollen bei einem Seminar in der Stadtbibliothek Rietberg.

Klaus Langer, langjähriger Referent für gutes und spannendes Vorlesen bei der Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Literatur NRW, schlug im Ratssaal die richtigen Töne an, und gab den bereits erfahrenen Vorleserinnen und Neueinsteigerinnen gute Tipps und Anregungen mit auf den Weg. „Leider waren keine Männer dabei dabei“, sagt Jennifer Bader von der Stadtbibliothek mit Bedauern. Denn sie weiß: Kinder hören Männerstimmen mindestens ebenso gern zu.

Um Kindern etwas vorzulesen – darum ging es schließlich in diesem sechsstündigen Seminar. In Kindergärten, Grundschulen und auch in der Stadtbibliothek werden immer wieder Lesepaten gesucht, die Kindern etwas vorlesen.

Gemeinsam übten die Teilnehmerinnen die richtige Aussprache einzelner Laute und Buchstaben und legten Wert auf deren richtige Betonung. Mit ein paar Übungen lehrte Referent Lange, wie man zum Beispiel gruselig vorliest. „Suchen sie Eigenschaftswörter im Text und sprechen sie die ihrer Eigenschaft entsprechend aus. Bei zum Beispiel »krachend« krächzen sie laut“, so der erfahrene Vorleser.

Und einen weiteren wichtigen Tipp gab er den Frauen mit: „Sie sollten immer kennen, mögen und üben, was sie vorlesen möchten.“

Zum Abschluss trugen alle Teilnehmerinnen eine selbstgewählte Textpassage vor und hörten diese anschließend als Tonaufnahme. Das war für viele eine neue Erfahrung, aber eine hilfreiche. Gut gerüstet wird ihnen das Vorlesen im Kindergarten oder zu Hause nun noch mehr Freude bereiten.

In der Stadtbibliothek wird Kindern alle zwei Wochen am Samstagvormittag ab 10.30 Uhr auf der »Lesewiese« vorgelesen. Das nächste Mal am 7. November – dann sind Drachengeschichten an der Reihe. Anmeldungen nimmt die Stadtbibliothek unter Telefon (05244) 986-371 entgegen.

Bild: Die Teilnehmerinnen am Vorlese-Seminar waren sehr zufrieden mit den Tipps von Referent Klaus Langer (rechts).
Foto: Stadt Rietberg