Vegetarisches Menü bei der Lukullischen Stadtführung

Leckeres Essen, Stadtbummel, Kneipentour: Der Gartenschaupark Rietberg bietet gemeinsam mit den Stadtführern und heimischen Gastronomen erstmals ein Spezial der beliebten lukullischen Stadtführung an: Am 27. April wird ein vegetarisches Überraschungsmenü aufgetischt.

Das Konzept bleibt gleich. Bis auf eine Ausnahme: Die Köche verzichten auf Fleisch und Fisch – und zeigen so, wie abwechslungsreich und lecker vegetarisches Essen sein kann. „Mit dem Angebot wollen wir nicht nur Vegetarier ansprechen, sondern alle, die sich für diese Ernährungsweise interessieren“, berichten die Organisatoren rund um Park-Geschäftsführer Peter Milsch. Es gibt drei hochwertige Gänge in verschiedenen Restaurants, dazwischen Abstecher an historische Plätze und kleine Anekdoten von erfahrenen Stadtführern. Mit einem Aperitif werden die Teilnehmer um 17.30 Uhr am Heimathaus begrüßt. Anschließend geht es zu Fuß zu den verschiedenen Restaurants – von einem Leckerbissen zum nächsten. Den Weg vorbei an Sehenswürdigkeiten garnieren die Stadtführer mit Wissenswertem rund um Rietberg.

Mit dabei sind das Restaurant 1643, das Hotel Vogt, das Lind-Hotel und das Restaurant Zum Alten Graf. Wer welchen Gang auftischt, bleibt ebenso eine Überraschung wie das Menü selbst.

Die Lukullische Stadtführung kostet 50 Euro pro Person. Lediglich die Getränke sind in diesem Preis nicht inbegriffen. Die Tour ist auf 15 Teilnehmer beschränkt. Anmeldungen nimmt die städtische Touristikabteilung entgegen unter Telefon (05244) 986 201, per E-Mail an tourismus@stadt-rietberg.de oder direkt vor Ort in der Rathausstraße 38.

Bild: Wochenmarkt-Händler Florian Ebbesmeier versorgt auch Mark Brockschnieder (Zum Alten Graf), Stadtführerin Brunhilde Kohls, Markus Leuchtenberg (1643), Stadtführer Gerd Muhle und Touristik-Mitarbeiterin Laura Hunke (von links) gern mit frischem Obst und Gemüse. Foto: Gartenschaupark Rietberg

Quelle: Stadt Rietberg