Tausende zum Jakobimarkt erwartet

Am Mittwoch, 22. Juli, werden wieder tausende Besucher im Ortskern von Mastholte erwartet. Von morgens früh bis zum Nachmittag ist wieder Jakobimarkt entlang der Lippstädter Straße. Mehr als 200 fliegende Händler bieten ihre Waren feil. Der Jakobimarkt ist eine bunte Mischung aus Kirmes und Krammarkt. Bei gutem Wetter – und das ist angekündigt – werden bis zu 20.000 Besucher erwartet.

Auf dem Parkplatz am Elli-Markt wird es wieder einen Trödelmarkt geben, bei dem es sicherlich wieder allerhand Schnäppchen zu machen gibt. Der Heimatverein hat interessante Demonstrationen vorbereitet: Die Heuernte heute und früher wird anhand vieler Fotos und historischer Geräte und Maschinen dargestellt. Das Heimathaus ist am Jakobitag von 9 bis 18 Uhr geöffnet sowie am Vorabend von 20 bis 23 Uhr.

DSC_4606Denn schon am Dienstagabend beginnt der Kirmesbetrieb. Vor dem Heimathaus werden Bürgermeister Andreas Sunder und Mastholtes Ortsvorsteher Gisbert Schnitker um 20 Uhr das Fest und zugleich den Zigeunerball eröffnen.

Wegen des Jakobimarktes ist die Ortsdurchfahrt Mastholte von Dienstagabend, 18 Uhr, bis Mittwoch um 24 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Ortskern Mastholtes großräumig zu umfahren. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Kostenfreie Parkplätze stehen vor dem Penny-Markt sowie in einer Wiese an der Rietberger Straße, gegenüber der Einfahrt Birkenallee, zur Verfügung. Weitere Parkflächen sind ausgeschildert. Das Ordnungsamt bittet darum, beim Parken die Rettungswege frei zu halten. Entsprechende Kontrollen sind angekündigt.