Tagestouren des Fördervereins GSP

Der Förderverein Gartenschaupark startet in die neue Fahrtensaison. Und die hat es richtig in sich, denn neuerlich hat der Vorstand der gut 1200 Mitglieder zählenden Gemeinschaft um Vorsitzenden Landtagspräsident André Kuper eine bunte Auswahl an interessanten, informativen und erholsamen Zielen ausgesucht. Und für alle Touren gibt es bereits viele Anmeldungen, die Mehrtagesfahrt ist sogar schon ausgebucht. Sie führt im August nach Liechtenstein und in die Schweiz, an drei Tagen geht es um Historisches, um Gärten, aber auch um das sogenannte Rietberg-Museum. „Wir hatten unseren Mitgliedern kaum mitgeteilt, dass eine solche Unternehmung vorbereitet ist, da war schon alles ausgebucht“; so André Kuper, der selbst die Fahrt leiten wird. Für die Tagesausflüge indes gibt es noch freie Plätze.

Der Startschuss in die Saison für alle Interessenten, auch Nichtmitglieder, fällt am 16. Mai. Dann geht es nach Rheine zur Besichtigung des Salinenparks, der Stadt und des Klosters Bentlage. Der Bus startet in Rietberg um 8 Uhr, die Rückkehr erfolgt gegen 18 Uhr.

Die niederländische Festung Bourtange und das Moormuseum Groß Hesepe steuert der Förderverein am 13. Juni an. Die Teilnehmer werden von 8 Uhr bis etwa 19 Uhr unterwegs sein.

Und ganz besonders interessant für die Rietberger ist die Tagesfahr zur Landesgartenschau in Bad Iburg am 12. September, 10 Jahre nach dem Großereignis in der Emsstadt selbst steht in der Kommune in der Nähe von Osnabrück eine LGS an, die unter dem Titel „Der neue Zauber“ steht. Die Fahrtteilnehmer erhalten vor Ort eine Führung ehe ausreichend Zeit besteht, das Gelände selbst zu erkunden. Die Tour umfasst den Zeitraum von 8.30 Uhr bis 17 Uhr.

Anmeldungen für alle Fahrten nimmt Ursula Henke im Wahlkreisbüro von André Kuper unter der Telefonnummer (05241) 91709 43 entgegen, Email: ursula.henke@landtag.nrw.de.