Stadt Rietberg freut sich über 250.000 Gartenschaupark-Besucher

Der Rietberger Gartenschaupark bleibt weiter auf Erfolgskurs. Zu Beginn dieser Woche konnte bereits der 250.000 Besucher begrüßt werden. „Damit liegen wir mit dieser magischen Marke so früh wie noch nie seit Eröffnung des LGS-Nachfolgegeländes im Jahr 2009“, freut sich Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Sunder. Für ihn und Park-Geschäftsführer Peter Milsch ist klar: „Unser Konzept stimmt, die bunte Mischung des Programmes, dazu die Parkteile Nord und Mitte mit ihrem vielfältigen Erholungs-, Freizeit- und Spielangeboten sowie der Klimapark bieten für alle Generationen etwas.“

So sehen es auch Martina und Klaus Siefert. Das Ehepaar aus Rheda staunte nicht schlecht, als es am Eingang Mitte von Peter Milsch und Parkmeister Helmut Kammermann in Empfang genommen wurde. „Gibt’s ja gar nicht“, kommentierten beide erstaunt, als sie erfuhren: Klaus Siefert ist der 250.000 Besucher in der Saison 2014. Die 63jährige und ihr vier Jahre älterer Mann sind Stammgäste. „Wir kommen oft hierher, im Schnitt schon zweimal die Woche“, erzählt Martina Siefert.

„Wir schätzen gerade weil mein Mann körperlich beeinträchtigt ist die Barrierefreiheit im Park und genießen die Erholung zwischen den wunderschönen Blumenbeeten und dem naturreichen Gelände in diesem Parkteil.“

Zudem sind die Beiden absolute Fans des Storchenprojektes, für das der Rietberger Hegering mit seinen Partnern im Forum Natur verantwortlich zeichnet. „Von den ersten Tagen der Küken bis zum Ausfliegen vor kurzen haben wir ständig geschaut, wie es dem ersten Nachwuchs hier im Park gegangen ist.“ Ausgerüstet mit Fernglas und Proviant verbrachten die Sieferts so manche Stunde auf der Bank am Obersee und im Aussichtsturm, von dessen oberster Plattform man einen freien Blick in das Nest hat.

Rietberger Gartenschaupark-Jahreskarte für 2015

Ausflüge mit den Enkeln in den Kletterpark gehörten ebenso in diesem Jahr für die beiden Stammgäste aus der benachbarten Doppelstadt zu den schönen Erinnerungen. „Wir fühlen uns hier einfach wohl, der ganze Park ist schön“, bilanzierten sie zur Freude von Peter Milsch, der einen bunten Blumenstrauß, eine Flasche Rietberger Kräuter und Jahreskarten für 2015 als Geschenke mitgebracht hatte.

„Wir arbeiten derzeit  am neuen Saisonprogramm für 2014“, verriet er. „Dazu gehören viele bewährte und neue Attraktionen. Bauernmarkt und Hüpfenburgenpark, Weltspieltag, Rietis Käfertreffen, der Mittelaltermarkt, das Familienfest des Fördervereins, aber auch der nostalgische Jahrmarkt von Pascal Raviol und ein Kindermitmachzirkus sind bereits fest terminiert.“ Gleich an zwei Abenden werde es das Open-Air-Großkino geben, Leopold und Wadowski planten schon die Montagsmelange für die Volksbank-Arena und die Kinder könnten sich auf weitere Feste unter bestimmten Themen freuen.

Die hohen Besucherzahlen schlagen sich auch in der Zahl der Dauerkarten nieder. Rund 16.000 wurden für die Saison 2014, sie endet in Sachen Sonderprogramm mit dem Drachenfest am 19. Oktober, verkauft, eine erneute Steigerung. Die neuen  Jahreskarten gibt es ab dem 1. November, auch sie werden wieder in Form einer Rabattstaffel nach dem Motto „Frühkäufer sparen Bares“, ab 1. November angeboten.