Sportabzeichenhelfer jetzt in einheitlichem Rot

Die Bürgerstiftung Rietberg wird von mehr als 160 Stiftern getragen und fühlt sich allen Bürgern in allen sieben Stadtteilen verpflichtet. „Dass wir für Rietberg und dessen Bürger da sind, das soll man auch sehen“, sagt Karin Holznienkemper, stellvertretendes Kuratoriumsmitglied. Dass die Bürgerstiftung auch die Rietberger Sportabzeichenaktion unterstützt, ist jetzt gut erkennbar: Alle ehrenamtlichen Helfer wurden jetzt mit einheitlichen T-Shirts ausgestattet.

„Wir möchten erreichen, dass die Bürgerstiftung Rietberg stärker im Bewusstsein der Menschen ankommt“, sagte Holznienkemper jetzt bei der Übergabe der Hemden. „Deshalb sind wir mit unserem Logo gern auf den T-Shirts präsent.“ Auch Bürgermeister Andreas Sunder, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, lobt die Verbindung: „Dass sie sich hier Woche für Woche die Zeit nehmen, um den Breitensport zu unterstützen, finde ich eine tolle Sache“, so Sunder an die Sportabzeichenabnehmer gewandt. Und: „Dass die Bürgerstiftung für die textile Ausstattung sorgt, ist ein schönes Zeichen der Anerkennung des Ehrenamtes und nur konsequent.“

Von Mai bis Oktober besteht für jedermann die Möglichkeit, auf den Sportplätzen an den Schulzentren in Mastholte und Rietberg die Übungen für das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. In Mastholte ist das immer montags von 18 bis 19.30 Uhr und in Rietberg immer mittwochs von 18 bis 19.45 Uhr. Zum Sportabzeichentag mit anschließendem Grillen waren mehrere dutzend Hobbysportler gekommen, um gemeinsam die Übungen zu absolvieren und anschließend den gemeinsamen Imbiss zu genießen.

Bild: Bürgermeister Andreas Sunder, Karin Holznienkemper von der Bürgerstiftung sowie Stadtsportverbands-Chef Meinolf Hillemeier (von links) statteten die Sportabzeichnabnehmer mit einheitlichen Polohemden aus. Foto: Stadt Rietberg