Schulte, Sudahl und Wilhelmstroop seit 25 Jahren bei der Stadt Rietberg

Dreimal 25 Jahre im Dienst der Stadtverwaltung – für Bürgermeister Andreas Sunder ein schöner Anlass, verdiente Mitarbeiter mit Urkunden, Blumen und Dankesworten zu würdigen. Martina Schulte, Franz-Josef Sudahl und Hans-Gerd Wilhelmstroop blickten jetzt auf diese lange Dienstzeit zurück.

„25 Jahre sind schon eine lange Zeit“, sagte Andreas Sunder und bedankte sich für die stete Treue der Mitarbeiter. „Ich freue mich, dass wir ein Arbeitgeber sind, bei dem die Mitarbeiter offensichtlich sehr zufrieden sind. Das ist ein gehöriger Pluspunkt, wenn die Kollegen über eine so lange Zeit so beständig mitarbeiten – und ihr gesammeltes Wissen dann auch an die jüngeren Kollegen weitergeben.“

Martina Schulte (55) hatte 1979 bei der Stadt Rietberg eine Ausbildung zur Bürogehilfin absolviert und anschließend verschiedene Abteilungen der Stadtverwaltung Rietberg durchlaufen. 1989 ist sie – anlässlich der Geburt des ersten Kindes – aus dem städtischen Dienst ausgeschieden. Vor 18 Jahren kehrte sie zur Stadt zurück und arbeitet seitdem als Schulsekretärin an der Grundschule Mastholte.

Franz-Josef Sudahl (50) hatte bereits neun Jahre Berufserfahrung als Maschinenbauer hinter sich, ehe er 1993 als Facharbeiter zum Abwasserwerk der Stadt Rietberg kam. Dort hat er seitdem seinen festen Arbeitsplatz gefunden.

Als gelernter Teilezurichter und Maschinenschlosser kam Hans-Gerd Wilhelmstroop (56) 1994 zur Stadt Rietberg. Seitdem ist er eine wichtige Stütze am Baubetriebshof der Stadt Rietberg.

Bild: Andreas Sunder (rechts) bedankte sich bei Franz-Josef Sudahl, Martina Schulte und Hans-Gerd Wilhelmstroop (von links) für ihre 25-jährige Treue zur Stadt Rietberg. Foto: Stadt Rietberg

Quelle: Stadt Rietberg