Runde Tische weiterhin in allen Stadtteilen

Die Runden Tische zur Bürgerbeteiligung in Rietberg gehen in die nächste Runde. Im November lädt Bürgermeister Andreas Sunder wieder zu Gesprächsrunden ein. Diesmal stehen konkrete Themen im Blickpunkt.

Themen, die die Bürger bewegen und die derzeit und immer wieder Gesprächsthema sind, sollen nun noch breiteren Raum bekommen. Windenergie, Straßenverkehr und die Finanzsituation der Stadt sind die ersten Themen, zu denen Rietbergs Bürgerinnen und Bürger Fragen stellen können. Zudem stellt die Unterbringung von neuen Asylsuchenden die Stadtverwaltung jede Woche vor große Herausforderungen. Auch darüber wollen Andreas Sunder und Mitarbeiter Juergen Wohlgemuth informieren und Anregungen aufnehmen.

Jedem dieser Themenbereiche widmet Bürgermeister Andreas Sunder einen eigenen Infoabend, begleitet von den Fachleuten aus der Stadtverwaltung.

Im vergangenen Winter war der Bürgerbeteiligungsprozess neu gestartet – mit Versammlungen und Inforunden in allen sieben Stadtteilen. Die Beteiligung war gut und viele der in den »Runden Tischen« angesprochenen Themen und Anregungen konnten unbürokratisch beantwortet und umgesetzt werden.

Da der Informationsbedarf und die Nachfragen vielfach zum Charakter einer »Bürgermeistersprechstunde im großen Rahmen« passten, will Bürgermeister Andreas Sunder 2016 mit genau diesen Bürgermeistersprechstunden weitermachen. Einmal im Jahr und ganz lokal vor Ort in allen sieben Stadtteilen. Gedacht ist dabei sowohl an einen Infoteil in großer Runde als auch an die Gelegenheit zu Vier-Augen-Gesprächen mit dem ersten Bürger der Stadt.

Die thematischen Abende ergänzen die Bürgermeistersprechstunden in den Stadtteilen.

Folgende Termine – Beginn jeweils um 19 Uhr – sind bereits vereinbart:

  • Windenergie: Montag, 9. November, Ratssaal im Alten Progymnasium Rietberg
  • Flüchtlingssituation: Montag, 16. November, Pfarrheim Bokel
  • Haushaltssituation der Stadt: Montag, 23. November, Pfarrheim Westerwiehe