Ralf Kleibaumhüter ist neuer stellvertretender Oberst

Die St. Johannes Schützenbruderschaft Druffel hat auf ihrer Generalversammlung Ralf Kleibaumhüter zu ihrem neuen stellvertretenden Oberst gewählt. Kleibaumhüter übernimmt das Amt von Thomas Hansmeier, der sich nicht zur Wiederwahl stellte. Kleibaumhüter ist bereits erfahrener Fahnenoffizier und gehört seit zwei Jahren dem gewählten Vorstand als Beisitzer an.

Weiter schied Bernhard Hansmeier nach 26 Jahren aus dem Vorstand aus. Besonders für das Foto- und Videoarchiv des Vereines und die Kinderbelustigung hat sich Bernhard Hansmeier engagiert. Brudermeister Klaus Schnieder bedankte sich bei beiden ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern und überreichte, begleitet vom Applaus der Schützen, ein Präsent.

Vorgeschlagen aus der Versammlung, wurden Thomas Siek und Philipp Illing als neue Beisitzer in den Vorstand gewählt. Brudermeister Klaus Schnieder, Kassierer Manfred Knaup, 1. Fahnenoffizier Bernhard Hollenbeck und stellvertretender Schriftführer Stefan Hansmeier wurden in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt.

Vor der Versammlung im Landhaus Wimmelbücker hatten sich die Druffeler Grünröcke bereits in der Herz-Jesu Kirche zum Gottesdienst, gehalten von Pastor Korfmacher, getroffen. Brudermeister Klaus Schnieder begrüßte besonders Schützenkönig Achim Kolkmann, und Jungschützenkönig Maik Beermann. Schnieder bedankte sich in seinem Jahresrückblick bei allen Helfern und Sponsoren, besonders bei Oberst Thomas Kofort, für den Einsatz bei der Errichtung des neuen Mehrzweckhäuschens am Schützenplatz. Am Schützenfest dient dieses als zusätzliche Sanitäranlage, über das Jahr als Lagerraum. „Wir in Druffel setzen gute Ideen unkompliziert um.“, lobte Schnieder gleichermaßen das zweite Projekt des vergangenen Jahres. Im Bürgerhaus zeigt die Bruderschaft nun ihre ausgedienten Königsorden in zwei, von Norbert und Thomas Hansmeier geschreinerten, Schaukästen.

„Wir haben in Druffel ganz viel Tradition, aber auch keine Scheu neues umzusetzen“, fasste Brudermeister Schnieder das Jahr zufrieden zusammen.

Zufrieden zeigte sich auch Kassierer Manfred Knaup. Sein Kassenbericht wies für das Jahr 2017 zwar nur ein schmales, dreistelliges Plus aus, doch wurde, vor allem mit dem neuen Mehrzweckhäuschen, auch kräftig in die Zukunft des Vereins investiert.

Besondere Aufmerksamkeit bekam Jungschützenmeister Thomas Adrian der vom anstehenden Jubiläum 60 Jahre Jungschützen Druffel berichtete. Bereits 1958 stellte die Bruderschaft eine eigene Jungschützenkompanie auf. Der erste Jungschützenkönig, damals noch Hampelmannkönig, war Friedel Kriener 1962. Am diesjährigen Schützenfestsonntag wird mit einem zusätzlichen Vogelschießen ein Jubiläumsjungschützenkönig unter allen ehemaligen Jungschützenkönigen ausgeschossen.

Bild: Veränderungen im St. Johannes Vorstand: v.l. Oberst Thomas Kofort, Kassierer Manfred Knaup, ausgeschiedenes Vorstandsmitglied Bernhard Hansmeier, neuer stellv. Oberst Ralf Kleibaumhüter, ehemaliger stellv. Oberst Thomas Hansmeier, Schützenkönig Achim Kolkmann, neue Beisitzer Philipp Illing und Thomas Siek, Fahnenoffizier Bernhard Hollenbeck, stellv. Schriftführer Stefan Hansmeier, Brudermeister Klaus Schnieder