Park-Wiese wird zur Chill-Out-Zone

Die Musik weist schon von weitem den Weg. Am 1. Mai ist der Gartenschaupark einmal mehr das Mekka junger und jung gebliebener Radfahrer. Techno- und House-Musik erfüllen den Parkteil Nord in Neuenkirchen und Tausende entspannen dazu  auf der Wiese. Im Wechsel bestimmen sieben Discjockeys den Sound der Stunde beim »Groove-Garden«.

Den ganzen Tag über kommen immer neue Gruppen hinzu – bestens ausgerüstet mit Wasserpfeifen und Spielen, Snacks und Getränken, Bollerwagen und Bierkisten. Wem die eigene Versorgung nicht ausreicht, der wird im Park fündig: Getränkestände, Cocktailbar und Imbissbude lassen niemanden hungern und dursten. Mit zusätzlichen Toiletten und zahlreichen Mülltonnen ist der Gartenschaupark gut vorbereitet auf den Ansturm der jungen Radler. Etwa 4.900 bevölkern allein den Parkteil Neuenkirchen. Sie kommen aus Langenberg und Lippstadt, aus Bielefeld oder Verl. Und natürlich aus Rietberg selbst. Man kennt sich, man trifft sich. Und verabredet sich gleich fürs nächste Jahr – zum Groove Garden im Gartenschaupark Rietberg.

Peter Milsch steht zufrieden lächelnd mitten drin. Der Park-Geschäftsführer freut sich über den großen Zulauf. Und dass er die gleiche Zielgruppe mit dem Holi-Festival am 20. Mai erneut ansprechen kann – ebenfalls im Parkteil Neuenkirchen, in der Volksbank-Arena. Schon jetzt sind 1000 Tickets verkauft, weitere sind für 7,60 Euro erhältlich. Ein Vollmond-Picknick am 7. August, ebenfalls mit Chill-out-Musik für alle, rundet das Angebot für jüngere Besucher ab.

Die Dschungel-Prüfungen für Kinder, die Mut und Abenteuerlust bewiesen, sorgten im Parkteil Mitte für viele weitere Besucher, die den Ausflug in den Park am Feiertag genossen. Mit insgesamt 6.500 Besuchern im gesamten Gartenschaupark hat sich der 1. Mai auch ohne Sonnenschein als echter Publikumsmagnet für alle Altersgruppen erwiesen.

Quelle: Gartenschaupark Rietberg GmbH