Oldtimer treffen sich am 19. Juni im Gartenschaupark

Besitzer und Liebhaber historischer Autos sind für Sonntag, 19. Juni, ab 9 Uhr in den Gartenschaupark Rietberg eingeladen. Bei Rietis Käfertreffen wird der Parkteil Nord wieder zur Bühne für liebevoll restaurierte Fahrzeuge mit luftgekühltem Motor.

Die Veranstaltung ist nicht nur ein Treffen für VW-Käfer, Campingbusse und andere schicke Fahrzeuge, sondern auch für die ganze Familie. Unterhaltsam und sachkundig moderiert – wie gewohnt – Experte Klaus Moorhammer den Oldtimertreff. Es gibt Fahrzeugvorstellungen, eine Show-Bühne und eine Preisverleihung. Fahrer mit der weitesten Anreise, mit den schönsten und ältesten Modellen können in unterschiedlichen Klassen zahlreiche Pokale gewinnen. Live-Musik und ein Spielangebot für Kinder runden das Begleitprogramm ab. Im Mittelpunkt aber stehen die PKWs – und das in einem besonderen Ambiente. „Wo sonst darf man schon mit seinem Auto in den Park fahren? Das ist einfach eine wunderschöne Umgebung“, erklärt Organisator Erich Rostek, was das Rietberger Käfertreffen einzigartig macht.

Besitzer mit weiten Anreisewegen können Samstag, 18. Juni, ab 15 Uhr im Park zelten. Für Fahrer und ihre Autos, Kinder und Camper ist der Eintritt frei. Ansonsten gilt der übliche Tagespreis von 4 Euro pro Erwachsenem. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zeitgleich findet im Klimapark das erste Sommerfest mit zahlreichen Aktionen zum Thema E-Mobilität statt. Und das ist nur der Start in eine ereignisreiche Sommersaison im Gartenschaupark. Einige der nächsten Höhepunkte: großes Familienfest des Fördervereins mit Eröffnung der neuen Wasserspiellandschaft, Mittelaltermarkt, Piratenfest, Open-Air-Kino, Wasserorgel, Drachenfest – all diese Veranstaltungen ohne Zusatzeintritt. Eine Dauerkarte lohnt sich also auf jeden Fall.

Bild: Die historischen Fahrzeuge begeisterten im vergangenen Jahr zahlreiche Besucher. Am 19. Juni findet das Käfertreffen bereits zum fünften Mal statt. Archivfoto: Gartenschaupark Rietberg