Neujahrskonzert der Stadt Rietberg führt nach Frankreich

Eine musikalische Reise nach Frankreich erwartet die Besucher des Rietberger Neujahrskonzerts am Freitag, 9. Januar, ab 19.30 Uhr im Rundtheater Cultura. Dort wird die Nordwestdeutsche Philharmonie unter dem Motto „Vive la France“ spielen. Zuvor hält Bürgermeister Andreas Sunder seine Neujahrsansprache.

Die Nordwestdeutsche Philharmonie ist in Rietberg kein unbekanntes Orchester, war sie doch in der Vergangenheit bereits mehrmals zum Neujahrskonzert in der Emsstadt zu Gast. Dieses Mal stehen Werke namhafter Komponisten wie Georges Bizet, Jacques Offenbach, Johann Strauß, Franz von Suppé und vielen anderen auf dem Programm.

Als Gastdirigent und Moderator in Personalunion wird Markus Huber dabei sein. Darüber hinaus erfreut die Mezzosopranistin Franziska Rabl die Zuhörer.

Während der Pause und nach dem Konzert sind die Gäste im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Rietberg dazu eingeladen, im Foyer der Cultura mit einem Glas Sekt anzustoßen. Eintrittskarten sind im Bürgerbüro der Stadt Rietberg oder im Internet auf der Seite der Stadt Rietberg erhältlich. Die Karten werden mit individueller Platzwahl vergeben, das heißt, die Plätze sind nummeriert.

Reservierungen sind in sechs verschiedenen Preiskategorien von 11 bis 30,80 Euro möglich.