Mittelaltermarkt am 25. und 26 Juni im Gartenschaupark

Handwerker, Ritter und Gaukler versetzen die Besucher des Gartenschauparks am nächsten Wochenende in ein anderes Jahrhundert. Der fünfte Rietberger Mittelaltermarkt bietet am Samstag, 25. Juni, ab 12 Uhr, und am Sonntag, 26. Juni, ab 11 Uhr ein vielfältiges Programm im Parkteil Nord.

15 Händler und 20 Heerlager schlagen dann ihre Zelte im Gartenschaupark auf. Ein Schmied und ein Lederer stellen ihr Handwerk vor, Bruder Dickbert beendet das Sündigen, Burggraf Heinrich von Stromberg und der Sachsenfürst Meinulf von Bekehem tragen ihre Fehde aus. Es gibt Schwertkämpfe, Katapulte, Bogenschießen, Zauberei und noch viel mehr. Die Band Unfermaydbar begleitet die Veranstaltung mit mittelalterlicher Musik. Für Speis und Trank ist gesorgt.

„In den letzten vier Jahren war bereits ein großes Wachstum des Marktes zu erkennen. Auch in diesem Jahr erhoffen wir uns wieder eine Vergrößerung“, heißt es bei den Söldnern der Reiche, die den Mittelaltermarkt organisieren.

Gäste zahlen lediglich den regulären Parkeintritt von 4 Euro pro Erwachsenem inklusiv eigener Kinder. Dauerkartenbesitzer haben freien Eintritt.

Bild: Händler, Handwerker und Heerlager lassen das Mittelalter aufleben und die Besucher staunen. Archivfoto: Gartenschaupark Rietberg