Kinder schmücken Weihnachtsbaum

„Wir sind ja schneller als die Feuerwehr“, strahlen die Kinder des Evangelischen Kindergartens „Die Arche“, als sie auf Feuerwehrmann Manuel Paehler warten. Der soll die Fünf- und Sechsjährigen schließlich dabei unterstützen, den meterhohen Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz zu schmücken.

Solange Manuel Paehler aber noch nicht mit seiner Drehleiter anrückt, befestigen die Kinder die mit „Weihnachtsluft“ gefüllten, eingepackten Geschenke und die bunten Papiersterne selbst an den unteren Zweigen. „Das haben wir alles selbst gebastelt“, erzählen sie stolz Bürgermeister Andreas Sunder, der sich mit Süßigkeiten bei ihnen bedankt.

Als dann das Feuerwehrauto vorfährt, ist die Freude groß. Nacheinander werden die Kinder und ein Erwachsener mit der Drehleiter bis an die Spitze des Baumes gehoben, um auch dort die Weihnachtsdekoration anzubringen.

Nach diesem Abenteuer können die Kinder zuhause viel erzählen. Und die Rietberger können passend zum ersten Advent den feierlich geschmückten Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz bewundern.

Titelbild: Meryem (links) und Melitta werden mit der Drehleiter bis an die Spitze des Baumes gehoben, um auch dort die Weihnachtsdekoration anzubringen.

Weihnachtsbaumschmücken_Gruppenfoto

Für die Kinder (von links) Meryem, Melitta, Alina, Resa, Xenia, Robert, Alfredo, Niko, Robin, Lena und Anastasia ist das Schmücken der meterhohen Tanne ein wahres Abenteuer. Bürgermeister Andreas Sunder (Mitte) sowie (von links) Kita-Leiterin Sabine Raschke, Bianca Piekatz und Karin Assmann von der Gartenschaupark GmbH und Feuerwehrmann Manuel Paehler sind von dem Ergebnis begeistert.

Fotos: Stadt Rietberg