Jakobimarkt Mastholte erwartet bis zu 20.000 Besucher – Dienstag Abend Zigeunerball mit Mallorca-Party bei Adelmann

Was der Heimatverein Mastholte Jahr für Jahr mit seinen Helfern auf die Beine stellt, wenn der Jakobimarkt Mastholte auf dem Kalender steht, ist aller Ehren wert. Auch in diesem Jahr darf man sich über zwei tolle Tage im Ortskern des südlichsten Ortsteil von Rietberg freuen. Die Verantwortlichen erwarten bis zu 20.000 Besucher an beiden Tagen. Dafür das Organisations-Team im Vorfeld wieder eine Menge an Arbeit investiert.

Jakobimarkt Mastholte & ZigeunerballTraditionell beginnt der Jakobimarkt Mastholte bereits einen Tag vorher mit dem Zigeunerball. Am Dienstagabend, 23. Juli verwandelt sich der Festplatz des Zigeunerball am Hotel Adelmann zur Mallorca-Party. Ab 20 Uhr wollen DJ Oliver Macha mit Andrea den Besuchern so richtig einheizen – und das kostenlos. Und da das Wetter anscheinend ebenfalls in die Karten spielt, darf man sich auf einen einzigartigen Abend in Mastholte freuen.

Der eigentliche Jakobimarkt Mastholte beginnt am Mittwoch, 24. Juli um 6.30 Uhr im Hotel Adelmann, wo bis einschließlich 10.30 Uhr ein reichhaltiges Frühstücksbuffet im Festsaal wartet. Der Festplatz öffnet pünktlich um 10 Uhr seine Pforten, wo um 11 Uhr das traditionelle Rinderwurstessen im Festzelt beginnt. Erneut wird es verschiedene Gerichte rund um Rinderwurst, Rindfleisch und Backschinken geben.

Das Teilstück der Rietberger und Lippstädter Straße bietet den ganzen Tag über ein tolles Ambiente zum bummeln – Kirmesatmosphäre inclusive. Denn Markmeister Roland Herbort und seine Helferschar haben wieder monatelang daran getüftelt, einen bunten Schnitt durch die Kirmes-Welt nach Mastholte zu holen. Gerade die Anordnung der Buden samt „Fressmeile“ ist in jedem Jahr eine enorme Herausforderung, die ausgiebige Planungen und Einteilungen von Nöten hat.

Kern des Jakobi-Marktes bildet selbstverständlich die Tradition – denn den Jakobimarkt Mastholte gibt es bereits seit 350 Jahren. Und so dürfen auch im Jahr 2013 die Aktionen nicht fehlen, die den Jakobimarkt ausmachen: So wird unter anderem im Backhaus frisches Brot und Streuselkuchen gebacken. Darüber hinaus zeigt der Heimatverein im Wagenremise eigens gedrehte Filme über Feldbestellung, Getreideernte oder auch die Hausschlachtung. Ebenfalls erwartet die Besucher unter anderem ein Holzschuhmacher und ein Seiler. Die Paderbornerin Sabine Haselhorst stellt unterdessen ihre Ergebnisse der Familienforschung der Mastholter Geschichte vor.

Während die Ortsdurchfahrt in Mastholte selbstverständlich zwischen Deistag 18 Uhr und Mittwoch 24 Uhr komplett gesperrt sein wird, gibt es auf dem Parkplatz des Elli-Marktes am Mittwoch einen großen Trödelmarkt, der zum handeln und kaufen einlädt. Neben den Mastholter Bürgern, die dem Jakobimarkt Mastholte immer entgegen fiebern, erwarten die Verantwortlichen auch zahlreiche „Auswärtige“, die den Weg in den Mastholter Ortskern finden werden.