Gartenschaupark Tag der Gärten und Parks am Wochenende

Zu einer Entdeckungsreise durch historische Parks, herrschaftliche Schlossanlagen, liebevoll gepflegte Privatgärten und parkähnliche Naherholungsgebiete lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am 14. und 15 . Juni ein. Das Motto des Wochenendes: „Tag der Gärten und Parks“ – und natürlich mit dabei, das rund 40 Hektar große Nachfolgegelände der NRW-Landesgartenschau 2008 in Rietberg. Auch in der Emskommune warten eine Reihe besonderer Angebote auf die Besucher.

Insgesamt 30 öffentliche Parks und rund 120 private Gärten stehen am kommenden Wochenende offen und bieten die Möglichkeit, wie LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale erklärt, „wieder ein neue Stück Westfalen zu entdecken. Gärten und Parks sind Orte der Entspannung und des Naturgenusses für die Menschen der Region. Als Ausflugsziele tragen sie zudem eine touristische und damit auch eine wirtschaftliche Bedeutung.“

In der dritten Auflage der überregionalen Veranstaltung bietet der Gartenschaupark Rietberg ein buntes und umfangreiches Programm für alle Generationen. „Derzeit steht Europas größte Hüpfburgenanlagen bei uns im Parkteil Neuenkirchen, ideales Spielgelände für alle Kinder“, erklärt Park-Geschäftsführer Peter Milsch. „Sicher etwas ganz besonders für die jüngere Generation ist der Hopfendax, die außergewöhnliche Bierbörsenaktion, die wir gemeinsam mit der Prinzengarde und Potsch von der Grafschaftler Karnevalsgesellschaft veranstalten“, lädt Aufsichtsratsvorsitzender Bürgermeister Andreas Sunder zur großen Party am Samstagabend ein. „Am Sonntag gibt es im Bierbörsendorf auch noch einen Frühschoppen mit Live-Musik, dann, wenn hoffentlich viele Oldtimer-Fahrzeuge Rietis Käfertreffen ansteuern werden.“

Liebhaber miniaturgesteuerter Boote kommen an beiden Tagen am Untersee im Park Mitte auf ihre Kosten. Die „Minisail Classics“ bietet erneut die Möglichkeit, das Hobby Schiffsmodellbau im Gespräch mit den Aktiven kennen zu lernen. Zahlreiche interessante Miniaturausgaben großer historischer Schoner werden ihre Bahnen auf dem See ziehen.

„Die Tourismus-Abteilung der Stadtverwaltung hat für Samstag und Sonntag verschieden Führungen angesetzt, speziell durch den Klimapark und die Gärten im Historischen Stadtkern“, so Andreas Sunder. Informationen dazu gibt es in der Fachabteilung unter der Rufnummer (05244) 986 294.

„Wir sind mitten drin in einem veranstaltungsreichen Sommer in unserem schönen Park“, blickt Peter Milsch auf den prall gefüllten Veranstaltungskalender. „Und es ist sehr gut angelaufen, auch wenn die Witterung nicht immer mitgespielt hat“, schaut er insbesondere auf das von der Stadt kürzlich ausgerichtete Radfest Viva Velo, das mit Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte und dem Land NRW finanziert worden war. „Hätten wir da Sonne gehabt, wären wir aus allen Nähten geplatzt“, ist sich der Geschäftsführer sicher.

Die Weltspieltage kurz darauf mit ihren 7000 Besuchern hätten den Aufgalopp gebildet für „ganz viele tolle Sachen, die sich an die ganze Familie richten.“ Dazu zählen in den kommenden Wochen unter anderem der Mittelaltermarkt, das Familienfest des Fördervereins, das Ritter- und Prinzessinnenfest, der nostalgische Jahrmarkt, das Zirkusmitmachprojekt für Kinder, Rockmusik speziell für den Nachwuchs oder auch das Sommerfest im Forum Natur. Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen finden sich im Internet unter www.gartenschaupark-rietberg.de und im Veranstaltungskalender der Stadt unter www.rietberg.de.