Fünf-Gänge-Menü vom Grill mit Vize-Weltmeister Heinzle

Mit einer Neuheit und einem ganz besonderen Event startet der Gartenschaupark Rietberg in das neue Jahr: Am 13. und 14. Januar sind alle Freunde des heißen Rostes zum ersten Rietberger Wintergrillen in den Park eingeladen. Dort gibt es nicht nur besondere Spezialitäten vom Grill zu probieren, sondern auch allerhand Tipps und Informationen rund um eines der weltweit beliebtesten Hobbys.

Martin Strunz vom Mitveranstalter, dem Lifestyle-Wirtshaus 1643 aus Rietberg, verspricht eine Mischung aus Foodfestival und Informationen rund um das Thema Grillen. Dass das Grillen im Winter ebenso viel Spaß bereitet wie im Sommer, das will das erste Grill- und BBQ-Festival in Rietberg zeigen. „Im Winter grillt man halt etwas anderes“, erklärt Alexander Kneuper vom 1643. Dann kommt zum Beispiel eher Wild auf den Rost. „Auch in Kombination mit Rotkohl als Tellergericht; weniger »schnell auf die Hand«.“

„So früh im Jahr hatten wir noch nie ein so großes Familien- und Informations-Event“, freut sich Park-Geschäftsführer Peter Milsch. An den zwei Tagen – Samstag und Sonntag – soll für jeden etwas dabei sein: Stockbrot am Lagerfeuer, Grill- und Rezepttipps, Produktempfehlungen und Grill-Vorführungen. Dazu konnten viele Partner für das Rietberger Wintergrillen gewonnen werden: die Goja-Gewürzbar, Büffel-Bill aus Zürich sowie Hersteller und Vertreiber von Grills, Smokern und Zubehör wie Beefer Grillgeräte, die allesamt Auskunft über die vielfältigen Grill-Möglichkeiten geben. Dazu kommen Fleischer, Gastronomen und Grill- und BBQ-Caterer, die Produkte vor Ort frisch zubereiten und zum Verzehr anbieten. Mit dabei sind die Fleischerei Franz Voß aus Delbrück, »Die Fleischerei« aus Lippstadt, das Hotel Waldkrug aus Delbrück, der 1643-Foodtruck aus Rietberg und das Catering Team des Grillcenters OWL aus Bielefeld. Die Fleischerei Rau aus Gütersloh wird vor den Augen der Besucher eine Rinderhälfte zerlegen und genau erklären, von wo welche Stücke Fleisch stammen. Für süße Desserts sorgen »Die kleine Crêperie« und die Donut-Company aus Paderborn.

An beiden Tagen wird auch der Wildfire-Truck von »Big Green Egg« vor Ort sein und die Gäste in die Welt des kultigen Kamado-Grills aus den USA nehmen und zeigen, wie vielseitig diese Keramik-Kugel ist. Bei kleinen Grillsessions werden Jenny und Thomas Eriksson Fröhlich erklären, wie der Grill funktioniert und was mit dem »großen grünen Ei« geschmacklich möglich ist.

Als besonderer Höhepunkt wird der Buchautor Tom Heinzle am Sonntag ein Fünf-Gänge-Menü am Grill zubereiten. Und dabei können 24 Grill-Fans direkt mitmachen: an vier Grills machen Sechser-Gruppen das nach, was der Vize-Weltmeister und österreichische Staatsmeister im Wild-Grillen vormacht. Zwei Grills sind schon vergeben, zwei sind noch frei. Interessierte melden sich zügig an bei Martin Strunz: per Telefon, 015114937005, oder per E-Mail an ms@1643-rietberg.de. Im Preis von 400 Euro sind die Kosten für die Benutzung des Grills und alle Speisen für bis zu sechs Personen enthalten.

Der Eintritt zum Gartenschaupark kostet für Erwachsene lediglich die in der Winterzeit üblichen 2 Euro pro Erwachsenem. Kinder haben freien Eintritt. Für das Grill- und BBQ-Festival im Parkteil Neuenkirchen fällt kein zusätzlicher Eintritt an. Inhaber einer Dauerkarte haben ohnehin freien Eintritt. Das Event kann übrigens bei jedem Wetter stattfinden, denn es wird ein beheiztes Zelt mit Sitzplätzen aufgestellt.

Bild: Parkmeister Helmut Kammermann, Martin Strunz und Alexander Kneuper vom Lifestyle-Wirtshaus 1643, sowie Gartenschaupark-Geschäftsführer Peter Milsch (von links) haben schon einmal den Grill angeworfen. Unter der Haube des »Big Green Egg« (rechts) soll beim Wintergrillen auch Pizza gebacken werden. Foto: Gartenschaupark Rietberg GmbH

 

Quelle: Gartenschaupark Rietberg