Erfreuliche Zahlen und neue Projekte

Erfreuliche Zahlen und neue Vorhaben präsentierte der Vorstand des VKM – Für Menschen mit Förderbedarf e. V. jetzt seinen Mitgliedern. Im Mittelpunkt der jährlichen Versammlung standen die Rückschau auf 2015 sowie Infos zu einer neu zu eröffnenden Kita und den wachsenden Tätigkeitsfeldern.

Das Geschäftsjahr 2015 schloss der gemeinnützige Verein positiv ab. Außerdem bestätigten die Prüfer eine einwandfreie Kassenführung, weshalb die Mitglieder den Vorstand in dieser Hinsicht einstimmig entlasteten.

Mit der Errichtung des Fachbereiches „Ambulant Betreutes Wohnen“ ist der VKM nunmehr in sieben Sparten aktiv. Dieser neue Bereich befindet sich noch im Aufbau, mit dem Ziel künftig ebenso gute Ergebnisse vorzuweisen wie die bisher bestehenden Bereiche. Besonders erfreulich ist der Ausbau der Schulbegleitung des VKM, der dazu beiträgt, allen Kindern den Besuch einer Regelschule zu ermöglichen. Die Interdisziplinäre Frühförderung wurde um die Heilpädagogische Frühförderung erweitert, die sehr gut angenommen wird. Im Bereich Freizeit, Sport und Reisen wird der VKM auch künftig die Angebote an den Wünschen seiner Mitglieder und Kunden orientieren. Der Bereich des Familienunterstützenden Dienstes wird seine Betreuung weiter ausbauen und Familien zu Betreuungsmöglichkeiten beraten und diese durchführen.

Ganz neu ist das Engagement in Halle: Dort wird zum Herbst 2016 eine Kita-Übergangsgruppe eingerichtet, die dann übergehen wird in die noch zu bauende Inklusive Kindertagesstätte für fünf Gruppen. Dort werden acht Plätze für Kinder mit heilpädagogischem Förderbedarf vorbehalten, und zwar speziell für körper- und mehrfachbehinderte Kinder.

Um die neuen Projekte so gut wie möglich umzusetzen, beschloss die Versammlung einstimmig die Errichtung einer gemeinnützigen GmbH. Unter anderem mit dieser strukturellen Ergänzung sieht sich der Vorstand für die Zukunft gewappnet – vorrangig aber, so Vorstandsvorsitzender Gisbert Brauckmann, seien die Erfolge der Geschäftsführung und den überaus engagierten Mitarbeitern zu verdanken.

Bild: Geschäftsführerin Kristina Witschel, Vorsitzender Gisbert Brauckmann, Beirat Yvonne Meckelholt, zweiter Vorsitzender Peter Schmelter.