Eier suchen im Park – eine runde Sache

Es ist im wahrsten Wortsinn eine runde Sache: 7777 Eier spendet die Firma Owi Ei jedes Jahr an die Gartenschaupark-GmbH. Deshalb wird der Park über Ostern wieder zum Sammlerparadies: Ostersonntag und Ostermontag, 1. und 2. April, darf nach Herzenslust nach den bunten Leckerbissen gesucht werden – und das ist garantiert kein Aprilscherz.

Wer besonders ehrgeizig ist, sollte nicht nur nach bunten Eiern Ausschau halten, sondern genau hinschauen, ob irgendwo ein wenig Gold aufblitzt. Denn unter den 7777 Exemplaren verstecken sich sieben goldene Eier. Wer eines von ihnen findet, kann es gegen eine Jahreskarte für den Gartenschaupark eintauschen. Wer schon eine Jahreskarte hat, bekommt einen Gutschein, erklärt Park-Geschäftsführer Peter Milsch: „Das ist überhaupt kein Problem, wir stellen den Gutschein einfach für das folgende Jahr aus.“

Damit nicht alle Eier auf einmal eingesammelt werden, verteilen die Parkmitarbeiter die kleinen Schmuckstücke über beide Tage verteilt an verschiedenen Stellen. Gesucht werden kann zu den üblichen Park-Öffnungszeiten. Die wechseln zu Beginn der Osterferien wieder in den Sommermodus – geöffnet ist dann täglich von 6 bis 21 Uhr.

Thomas Determeyer, Inhaber der Firma Owi Ei, unterstützt den Gartenschaupark Rietberg bereits seit dem Jahr 2010 jährlich mit seiner großzügigen Spende. „Die Suchaktion ist eine tolle Sache. Da sind wir sehr gern mit dabei“, sagt der Unternehmer aus Westerwiehe. Im Rahmen eines Ortstermins am E-Center hat er Parkmeister Helmut Kammermann die bunten Spenden bereits palettenweise übergeben, damit sie rechtzeitig im Park bereitstehen.

Bild: Ostern kann kommen – Im Rietberger Gartenschaupark werden 7777 bunte Eier (und sieben goldfarbene) versteckt. Das Foto zeigt (von links) Parkmeister Helmut Kammermann, Thomas Determeyer (Inhaber Firma Owi Ei), Park-Geschäftsführer Peter Milsch und Frederik Großerohde (Hausleiter im E-Center, Firma Lüning).
Foto: Gartenschaupark GmbH

Quelle: Gartenschaupark Rietberg