Druffels Schützenfest bei bestem Pfingst-Wetter vor der Tür

Nachdem am vergangenen Wochenende das Schützenfest in Bokel die Saison im Rietberger Stadtgebiet eröffnet hat, freut sich die St. Johannes Schützenbruderschaft Druffel auf ihr Schützenfest 2014. Wie gewohnt nutzen die Druffeler das Pfingst-Wochenende für ihr Schützenfest und können dabei eigentlich jedes Jahr auf gutes Wetter hoffen. Die Vorsitzenden hoffen in jedem Fall, dass die Schlange an Königs-Bewerbern auch in diesem Jahr wieder sehr lang sein wird.

Konnte letztes Jahr schnell Jubeln: Nach dem kurzen Schock zeigten sich der neue König Mario Kohl und Sohn Maiko bestens gelaunt.

Konnte letztes Jahr schnell Jubeln: Nach dem kurzen Schock zeigten sich der neue König Mario Kohl und Sohn Maiko bestens gelaunt.

Es war der mit Abstand überraschendste Königsschuss der letztjährigen Schützenfest-Saison, als Mario Kohl im vergangenen Jahr um 13.08 Uhr selbst für ihn überraschend den letzten Rest des Adlers mit dem 180. Schuss aus dem Nest schießen konnte. Nach kurzem Schock bei ihm und auch bei seiner Frau Sonja, stellten sich die Tränen der neuen Königin als Freudentränen heraus. Dass die Druffeler mit ihrem neuen Königspaar und ihrem neuen Thron einen absolut tollen Fang gemacht hatte, zeigten die Auftritte auf den auswärtigen Schützenfesten, bei denen man herzlich empfangen wurde und für gute Stimmung sorgen konnte.

Einem tollen Königsjahr hätte König Mario I. Kohl gleich zwei Mal fast das Sahnehäubchen aufgesetzt: Erst scheiterte der Druffeler Monarch nur ganz knapp am Titel des Bezirkskönigs, dann galt er am vergangenen Wochenende schon fast als Stadtkönig, musste sich aber mit dem Titel des „Stadtkönigs der Herzen“ zufrieden geben. Dennoch wird er zusammen mit seiner Frau Sonja, den beiden Söhnen Maiko (5) und Louis (2), sowie mit dem gesamten Throngefolge auf ein spannendes und ereignisreiches Königsjahr zurück blicken, das überraschend begann und daher wohl auch niemand vergessen wird.

Im vergangenen Jahr standen gleich mehrere Kandidaten unter der Vogelstange, um sich die Königswürde der Druffeler Schützenbruderschaft zu sichern.

Im vergangenen Jahr standen gleich mehrere Kandidaten unter der Vogelstange, um sich die Königswürde der Druffeler Schützenbruderschaft zu sichern.

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Mario Kohl im vergangenen Jahr jubeln durfte, schauten gleich sechs andere Kandidaten sprichwörtlich in die Röhre. Die Verantwortlichen der Druffeler St. Johannes Schützen hatten im Vorfeld anscheinend gute Arbeit geleistet, denn die Schlange an Bewerbern um die Königswürde kannte kein Ende. Sicherlich hoffen Paul Vorbohle und Co. auch in diesem Jahr auf ähnlich viele Bewerber um den Königsthron. Bei wahrscheinlich wieder herrlichstem Sonnenschein, wird die Suche nach dem Nachfolger von Mario Kohl garantiert erneut eine spannende Angelegenheit.

Der Festakt zum Schützenfest in Druffel beginnt am Samstag um 17.45 Uhr mit dem Antreten der Schützen auf dem Festplatz samt Abholen des Schützenvogels. Gegen 19.30 Uhr beginnt dann der große Zapfenstreich. Im Anschluss an den feierlichen Startschuss für die drei Festtage, wird der Musikverein Westerwiehe im Zelt musikalisch zum Tanz bitten und den Festball einläuten. Erstmals wird die Longdrinkbar von der Cockatilbar „Kajüte“ aus Bad Waldliesborn betrieben, sodass sich auch in diesem Teil des Zeltes etwas neues tut.

Der Schützenfest-Sonntag beginnt mit der Abfahrt der Schützen vom Festplatz um 13.30 Uhr, um das Königspaar samt Throngefolge abzuholen. Um 16 Uhr wird dann der Aufmarsch von Mario und Sonja Kohl, sowie des Throngefolges erwartet. Gegen 17.15 Uhr beginnt dann die Suche nach dem Nachfolger von Thomas Hollenbeck und Nadine Erlenkötter. Das noch amtierende Jungschützenkönigspaar wurde im vergangenen Jahr zum neuen Nachwuchs-Regentenpaar proklamiert, nachdem sich Thomas Hollenbeck in einem spannenden Wettkampf gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte. Das neue Jungkönigspaar wird um 20.30 Uhr auch zusammen mit dem noch kurze Zeit regierenden Königspaar den Festball eröffnen, der vom „Party-Symphonie-Orchestra“ gestaltet wird.

Thomas Hollenbeck krönte sich und seine Königin Nadine Erlenkötter im Jahr 2013 mit einem gezielten Schuss zum neuen Jungschützenkönigspaar der St. Johannes Schützenbruderschaft Druffel.

Thomas Hollenbeck krönte sich und seine Königin Nadine Erlenkötter im Jahr 2013 mit einem gezielten Schuss zum neuen Jungschützenkönigspaar der St. Johannes Schützenbruderschaft Druffel.

Gespannt werden zahlreiche Schützen aus den umliegenden Vereine im Rietberger Stadtgebiet am Montag Morgen auf dem Schützenplatz in Druffel warten, wer in diesem Jahr den entscheidenden Schuss beim Vogelschießen landen wird. Bereits um 9.15 Uhr beginnt der Druffeler Schützenfest-Montag mit dem Festgottesdienst und anschließendem Frühstücksbuffet. Gegen 11.15 Uhr wird dann das Vogelschießen eröffnet, ehe gegen 13 Uhr das neue Königspaar offiziell proklamiert wird. Die Schützen treten dann um 16.30 Uhr auf dem Festplatz an, auf dem um 17.30 Uhr der Aufmarsch des neuen Königspaares samt Throngefolge erwartet wird.

Gegen 20 Uhr wir dann mit den Gastvereinen der Festball durch das neue Königspaar eröffnet. Mit dabei ist dann erneut der Musikverein Westerwiehe. In der Sekt- und Longdrinkbar wird an allen drei Tagen „DJ MMC“ die Platten drehen. Der Verein weißt im Vorfeld noch einmal darauf hin, dass im gesamten Festzelt absolutes Rauchverbot herrscht. Darüber hinaus besteht zur Einhaltung des Jugendschutzgesetzes Ausweispflicht. Weitere Informationen gibt es ab sofort auf der neuen Homepage der Druffeler Schützen, sowie auf der Facebook-Fanpage.