Deutsche Meisterin Lisa Steinlage steht in Rietbergs goldenem Buch

Leichtathletin Lisa Steinlage durfte sich jetzt ins Goldene Buch der Stadt Rietberg eintragen. Die sportliche Rietbergerin hatte im vergangenen Jahr den Deutschen-Meister-Titel der Juniorinnen (U23) im Siebenkampf gewonnen. Die jährliche Sportlerehrung und Sportabzeichenverleihung der Stadt Rietberg und des Stadtsportverbandes war ein hervorragender Anlass, um den besonderen Erfolg der Rietbergerin zu würdigen.

In seine Gratulation bezog Stadtoberhaupt Sunder auch den Heimtrainer Ferdi Schumacher mit ein. Locker plauderte Lisa Steinlage im Interview mit dem Bürgermeister über die spannende und anstrengende Meisterschaft im vergangenen August im bayerischen Vaterstetten. Der zweitägige Wettkampf bestand aus dem 100-Meter-Hürden-Lauf, Hochsprung, Kugelstoßen, 200-Meter-Lauf, Weitsprung, Speerwurf und dem abschließenden 800-Meter-Lauf. Eindrucksvoll erzählte die Bankkauffrau, wie sie ihren Beruf und ihr Training – fünfmal pro Woche – unter einen Hut bringt.

Und noch weitere sportliche Erfolge auf bundesweiten Meisterschaften und auf den heimischen Sportplätzen standen im Mittelpunkt der Feierstunde in der Mensa der Real- und Gesamtschule. Mit Marsha Furche, Janika Peitzmeier und Sven Füchtjohann wurden als Bezirks- beziehungsweise Landesmeister weitere erfolgreiche Leichtathleten des TuS Viktoria Rietberg geehrt.

Rettungsschwimmer und DM-Teilnehmer Philipp Austermann (DLRG Rheda-Wiedenbrück), die Bezirksmeister Cedric Kollenberg (Schachgemeinschaft Turm Rietberg), Benedikt Fuhrmann Luca Timmerbeul (Schwimmer der TuS Viktoria Rietberg) wurden ebenso ausgezeichnet wie diverse Sportschützen von St. Laurentius Westerwiehe, die bei Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaften im Westfälischen sowie bei Diözesan- und Bundesmeisterschaften des Historischen Schützenbundes erfolgreich waren.

Andreas Sunder: „Stadt Rietberg verlässlicher Sport-Partner“

Bürgermeister Andreas Sunder gratulierte zu all den tollen Erfolgen und erklärte, „die Sportler haben mit der Stadt Rietberg einen verlässlichen Partner an ihrer Seite“. Schließlich habe die Stadt im vergangenen Jahr mehrere Millionen Euro in die Sanierung der Sportstätten investiert.

Sunder gratulierte auch allen Sportabzeichen-Teilnehmern. Das waren im vergangenen Jahr 1165 an der Zahl und damit lediglich zehn weniger als 2013. „Jeder 26. Bürger hat im vergangenen Jahr das Sportabzeichen abgelegt“, rechnete Reinhard Walter als Vorsitzender des Stadtsportverbandes vor. Das sind immerhin 4 Prozent der Rietberger Bevölkerung. Den größten Anteil daran haben die Kinder und Jugendlichen.

Die Zahl der Jugendsportabzeichen ist noch einmal auf insgesamt 910 Abzeichen gewachsen. Ein Anstieg um 39 Prozent in den vergangenen zwei Jahren. Eine wichtige Säule im Sportabzeichenwettbewerb sind die verlässlichen Wiederholungstäter, die Jahr für Jahr ihr Abzeichen ablegen. Für eine runde Zahl an Wiederholungen wurden zahlreiche Sportabzeichen-Absolventen mit einem besonderen Präsent geehrt:

  • 25 x Sportabzeichen: Maria Außendorf, Dagmar Mellen, Barbara Rauschning, Hansjosef Stücker
  • 30 x Sportabzeichen: Elisabeth Kentrup, Wolfgang Rieländer, Brigitte Schumacher, Ferdinand Schumacher