Dauerkarte Nummer 5000 ist verkauft

Diese Kaufentscheidung hat sich gelohnt: Natalie Feller erhielt ihre Dauerkarten für das kommende Gartenschaupark-Jahr jetzt kostenlos. Park-Geschäftsführer Peter Milsch hat ihr die zwei Jahreskarten für sie selbst, ihren Mann und die drei Kinder persönlich übereicht. Es war immerhin die 5000. Dauerkarte für 2016, die die Gartenschaupark Rietberg GmbH verkauft – in diesem Fall verschenkt – hat. Einen Blumenstrauß gab es von Mitarbeiterin Annemarie Lütkewitte gleich dazu.

Die Dauerkarten für den Gartenschaupark gibt es noch bis einschließlich Montag, 30. November, zum Sonderpreis von 14 Euro (gültig für einen Erwachsenen mit eigenen Kindern). Im Dezember und Januar wird sie 16 Euro kosten; ab Februar dann 18 Euro. Dauerkarten sind an den Kassen der Parkeingänge Mitte und Stennerlandstraße (täglich von 11 bis 16 Uhr) sowie im Bürgerbüro der Stadt erhältlich und gelten ab sofort – also auch schon für den Rest des Jahres 2015.

Die Jahreskarte – sicher auch ein schönes Weihnachtsgeschenk oder ein kleines Dankeschön für Firmenmitarbeiter – gilt nicht nur für den Eintritt in den Park, sondern auch bei vielen Veranstaltungen 2016: Etwa für die Kino-Abende in der Cultura, die Kinder- und Familienfeste oder den nostalgischen Jahrmarkt.

Dank der Kooperation mit einigen anderen Städten ermöglicht die Dauerkarte den kostenfreien Eintritt in allerhand andere Parks, etwa in Hamm oder Hemer. „Das ist also ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis“, findet Geschäftsführer Peter Milsch.

In diesem Jahr hatte die Zahl der Dauerkarteninhaber mit rund 16.400 einen neuen Höchststand erreicht.

Bild: Annemarie Lütkewitte (links) und Peter Milsch überraschten Natalie Feller mit der 5000. Dauerkarte für den Gartenschaupark Rietberg und einem Blumenstrauß.