CDU pflanzt Baum im Gartenschaupark

Der CDU-Ortsverband Rietberg unterstützt die Nachhaltigkeit im Gartenschaupark und den Umweltschutz. Am Montag, dem „Tag des Baumes“, haben die Politiker einen Winterglockenapfelbaum in der Nähe der Bienenstöcke gepflanzt.

„Die Pflanzung ist der Startschuss eines Projektes, das die CDU in den nächsten Jahren fortführen möchte“, sagt der Vorsitzende Dirk Austermann. Auf Dauer könnte dann im Bereich der Imker eine kleine Allee mit Obstbäumen entstehen. Davon profitieren insbesondere die benachbarten Bienenvölker, aber auch andere Insekten und Vögel.

„Uns war es wichtig, eine alte Baumsorte zu pflanzen, um zu ihrem Erhalt beizutragen“, erklärt Austermann. Der Winterglockenapfelbaum ist eine der ursprünglichen Baumsorten, die seltener Allergien auslösen. Die Äpfel enthalten mehr natürliche Polyphenole, die Allergene unschädlich machen und so die Widerstandskraft gegen Krankheiten stärken. „Diese gesunden Eigenschaften möchten wir an die nachfolgenden Generationen weitergeben“, sagt der Vorsitzende. Park-Geschäftsführer Peter Milsch freut sich über die Unterstützung des Ortsverbandes. „Die Pflege des Baumes übernehmen wir daher gerne“, versichert er.

Bild: Gemeinsam wollen (von links) Parkmeister Helmut Kammermann, Park-Geschäftsführer Peter Milsch sowie Dirk Austermann, Cosimo Manca und Andrea Knigge-Tölle vom CDU-Ortsverband jedes Jahr einen Baum pflanzen. Foto: Gartenschaupark Rietberg