Category Archives: Konzert-rietberg

Termin für Getoese in Moese 2016 steht

Wow, war das ein Festival in 2015! Bei feinstem Wetter kamen knapp 1.000 Besucher zur 8. Ausgabe des Musikfestes am Reitplatz in Mastholte und feierten friedlich bis nach Mitternacht. Angefangen von MEGA-MESS, die das Festival in diesem Jahr eröffneten, über Der Fall Böse und Wisecräcker bis zu Marathonmann wussten die Bands allesamt zu begeistern. Featuring

Konzert am Mastholter See mit Matze Rossi

Auch in diesem Jahr gibt es im Vorfeld des Getoese in Moese Festivals ein „Warm-Up“ Konzert im schönen Ambiente der Miniburg am Mastholter See. Schon in den letzten Jahren spielten hier bei schönstem Wetter u.a. Yngve & The Innocent, Nick Parker & The False Alarms oder im letzten Jahr Hymn For Her aus den USA

Duo Imaginaire – „Soirée musicale – musikalischer Abend“

Am 26.06.2016 um 17:00 Uhr gastiert das Duo Imaginaire mit John Corbett an der Klarinette und Simone Seiler an der Harfe erneut in der Klosterkirche St. Katharina in Rietberg. In seinem Programm „Soirée musicale“ – „musikalischer Abend“ bringt das Duo Imaginaire mit viel Charme und Spielfreude bisher ungehörte Klangwelten zum Schwingen. So erklingt im kreativen

Line-Up für Getoese in Moese 2016 ist komplett

Das Mastholter Musikfestival „Getoese in Moese“ wird am 27. August wieder Musikfans von nah und fern in den Rietberger Stadtteil locken. In den letzten Monaten haben die Organisatoren vor allem am Musikprogramm gearbeitet und präsentieren auch in diesem Jahr ein Line-Up mit sechs Bands, das von Rock bis HipHop und von Indie bis Pop reicht.

MAX MUTZKE kommt nach Rietberg

MAX MUTZKE ist Songwriter, Popsänger, Jazzer und Vollblutkünstler. Es gibt kaum eine Bühne in Deutschland, die der Sänger mit der Band monoPunk in den vergangenen Jahren nicht bespielte und für seine energetischen Auftritte frenetischen Applaus geerntet hat. Mehr als ein Jahrzehnt schon begeistert MAX MUTZKE sein stetig wachsendes Publikum. Nun bestätigte er seine Tour für

17 HIPPIES – 20 Jahre 17 Hippies

Ihre Auftritte 2012 bis 2014 in der Cultura haben ein begeistertes Publikum hinterlassen, deswegen sind sie wieder da! Sie singen, sie steppen, sie fetzen. Die Berliner Szeneband grassiert in den Köpfen und sie staubt ab. Auch nach 20 Jahren Bandgeschichte sind die Erfinder des „New Berlin Style“ – gemeint ist ein weder Stilgrenzen noch Sprachbarrieren akzeptierender

Kartenvorverkauf für das Neujahrskonzert beginnt

Kein Rietberger Jahreswechsel ohne das beliebte Neujahrskonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie: Die Musiker präsentieren am 8. Januar um 19.30 Uhr ihr Programm „Melodien & Millionen“ in der Cultura. Karten können ab sofort im Vorverkauf erworben werden. Ludwig van Beethovens „Fidelio“, Richard Wagners „Der fliegende Holländer“ sowie die Werke „Banditengalopp“ und „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauß –

Till Brönner Quintett am Samstag, 28.November 2015

Till Brönner ist der erfolgreichste und populärste Jazz-Musiker des Landes. Kaum ein anderer deutscher Künstler kann mit einem Facettenreichtum wie der Trompeten-Virtuose Till Brönner aufwarten und ist in der Lage, den Spagat zwischen den Genres Klassik, Pop und Jazz mit so viel Erfolg wie der Startrompeter zu vollführen. Seine erstklassige Combo begeistert Jazzliebhaber auf dem

„The Luka State“ am Donnerstag, 12.11. ab 20:00 Uhr im Mumpitz

Rock und Brit-Pop gepaart mit melodischen elektronischen Elementen. Über 250.000 Clicks für das Debutvideo zu „30 Minute Break“ mit Game of Thrones-Star Thomas Sangster sprechen für sich. Die drei britischen Jungs rund um The Luka State erzeugen mit ihrer Musik die herkömmlichen Strukturen der Pop- und Rockmusik, gepaart mit ultra-melodischen elektronischen Elementen. The Luka State

2. Cultura Rock Festival

OqueStrada präsentiert gleich zu Anfang mit Atlantic Beat – „Mad‘ in Portugal“ kosmopolitischen Swing aus Lissabon. Alles was im weiteren portugiesischen Musik-Kulturkreis anzutreffen ist, wird hier mit einbezogen: Fado, Morna, brasilianische Elemente, Walzer und Chanson, aber auch globale Beats wie Ska und HipHop oder afrikanische Rhythmen finden den Weg in die aufgekratzten Songs dieser energetischen Band.