Category Archives: Politik Rietberg

Finanzplan 2016 nun detailliert im Internet

Der Haushaltsentwurf der Stadt Rietberg für das kommende Jahr ist nun auch detailliert im Internet einsehbar. Am Donnerstagabend hat Kämmerer Dieter Nowak dem Stadtrat die Finanzplanung 2016 vorgestellt. Ergänzend zu dem 361 Seiten starken Zahlenwerk in Buchform hat die Stadt Rietberg sämtliche Haushaltsdaten für alle Interessierten nun erstmals grafisch und visuell aufbereitet. Dabei geht der

Runde Tische weiterhin in allen Stadtteilen

Die Runden Tische zur Bürgerbeteiligung in Rietberg gehen in die nächste Runde. Im November lädt Bürgermeister Andreas Sunder wieder zu Gesprächsrunden ein. Diesmal stehen konkrete Themen im Blickpunkt. Themen, die die Bürger bewegen und die derzeit und immer wieder Gesprächsthema sind, sollen nun noch breiteren Raum bekommen. Windenergie, Straßenverkehr und die Finanzsituation der Stadt sind

Bürgerversammlung in die Basilika verlegt

Zur heutigen Berichterstattung über eine Bürgerversammlung des Vereins „Haus und Grund“ stellt die Stadt Rietberg klar, dass sie weder Mitveranstalter dieses Abends war, noch sind Vertreter der Stadt Rietberg im Vorfeld zu diesem Termin eingeladen worden. Bürgermeister Andreas Sunder betont: „Wir müssen das Thema City Outlet auf einer sachlichen Ebene diskutieren, anstatt Ängste zu schüren.“

Erneut 6,7 Millionen aus dem Wahlkreis für Kommunalsoli

Die rot-grüne Landesregierung greift auch in 2016 wieder den Städten in die Kasse, unter anderem in Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Verl und Schloß Holte-Stukenbrock. Nach den Plänen von Innenminister Ralf Jäger sollen Kommunen mit überdurchschnittlichen Einnahmen auch im kommenden Jahr Geld an finanzschwächere Kommunen zahlen. Nach neuesten Berechnungen, sind aus dem Wahlkreis André Kupers die Städte Rheda-Wiedenbrück,

MDL Kuper: „Aramäische Christen sind eine Bereicherung“

„Die rund 30.000 aramäischen Christen in NRW sind eine wirkliche Bereicherung für unser Land.“ Dieses Statement trifft der heimische Landtagsabgeordnete und Stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, André Kuper, mit Blick auf ein hochrangig besetztes Treffen. Aus Anlass des zweiten Jahrestages der, vermutlich durch IS Terroristen, Verschleppung des syrisch-orthodoxen Metropoliten Mar Gregorios Yohanna Ibrahim und des griechisch-orthodoxen

Imam zum Gedankenaustausch im Rietberger Rathaus zu Gast

Die türkisch-islamische Gemeinde pflegt eine sehr offene Kultur. Mit diesen lobenden Worten empfing Bürgermeister Andreas Sunder jetzt den Imam des türkisch-islamischen Kulturvereins, der noch gar nicht so lange in Rietberg ansässig ist, im historischen Rathaus. Rietbergs Stadtoberhaupt hatte den Vorbeter Abdullah Kuru zu einem Gedankenaustausch eingeladen. „Der interkulturelle Austausch findet eben nicht nur auf der Einbahnstraße

CDU Rietberg lädt zum Infoabend mit dem Thema „Windkraft“

Am Thema Windkraft scheiden sich die Geister: Da sind die Befürworter, die eine saubere Energiequelle mit der Möglichkeit eines finanziellen Ertrages sehen und diejenigen, die eine „Verspargelung“ der Landschaft und gesundheitliche Auswirkungen befürchten. Vor diesem Hintergrund lädt die CDU im Stadtgebiet Rietberg alle Bürgerinnen und Bürger zu einem Informationsabend am Mittwoch, dem 21.01.2015 ab 19:00 Uhr

Andreas Sunder: „Keine Entlassungswelle im Rietberger Rathaus“

„Befremdlich und irritierend“ – so bezeichnet Rietbergs Verwaltungschef Andreas Sunder die Tatsache, dass CDU-Fraktionschef Marco Talarico wiederholt öffentlich das Schreckensszenario einer Entlassungswelle im Rathaus aufgebaut hat – zuletzt bei einer CDU-Versammlung in Varensell. Talarico vergleicht Rietberg mit der Stadt Porta Westfalica, die die Hoheit über ihre Finanzen verloren hat. Er betont, dort würden derzeit 50

Rietbergs Bürgermeister Sunder löst Cold Water Wettschuld ein

Zweimal ist Bürgermeister Andreas Sunder für die »Cold water Challenge« nominiert worden. Zweimal hat er die Herausforderung mit kaltem Wasser nicht angenommen. Zuletzt hatte Delbrücks Bürgermeister Werner Peitz seinen Rietberger Amtskollegen aufgefordert, sich nass zu machen. Sunder lehnte ab und ist sich nicht zu schade, seine Schuld einzulösen. Jetzt hat er eine Einladung zum Grillfest

Weiterer Schritt in Richtung „Schnelles Internet“ in Rietberg

Seit Monaten kämpfen die Bürger der Stadt Rietberg gemeinsam mit der Politik um schnelles Internet im Rietberger Stadtgebiet. Jetzt nimmt das Projekt »Verbesserte Internetanbindung in Rietberg« gehörig Fahrt auf. Dabei fährt die Stadtverwaltung zweigleisig, um zügig voran zu kommen: Bürgermeister Andreas Sunder hat für den Ortsteil Bokel jetzt eine Markterkundung zur Auswahl eines geeigneten Netzbetreibers