Bürgerstiftung kürt Siegerbild für Adventskalender

Die Rietberger denken gerade ans Freibad, da ist die Bürgerstiftung mit ihren Gedanken schon im Advent. Erstmals bringt die Bürgerstiftung in diesem Herbst einen Adventskalender auf den Markt – und der will schon jetzt vorbereitet werden. Jüngst haben Vorstand und Kuratorium das Titelbild ausgewählt – als Siegerbeitrag eines Malwettbewerbs in Rietberg.

Zahlreiche Kinder und Jugendliche hatten zu Pinsel und Stiften gegriffen und 62 Bilder eingereicht. Einzige Bedingung: Jedes Bild soll etwas mit Rietberg zu tun haben. Alle Einsender wurden mit einer kleinen Anerkennung belohnt. Leon Hüttel bekam sogar einen Gutschein für sich und seine Freunde im Kletterpark geschenkt. Denn Leon hat das Siegerbild gemalt: Ein Blick über den weihnachtlich geschmückten Bolzenmarkt auf das historische Rathaus. Weihnachtsengel und Rieti inklusive. Dieses Bild schmückt den Adventskalender 2017, den die Bürgerstiftung Rietberg im November verkaufen wird. Aber auch einen 2. und 3. Preis hat die Jury vergeben: Familienkarten für die Jugend-Musicalbühne gehen an Kirsten Röwekamp. Und Eintrittskarten für Nadermanns Tierpark erhielten Nele Beelenherm und Mia Madita Mückshoff für ihr gemeinsames Bild als 3. Preis.

Wann genau und wo der Adventskalender verkauft wird, steht noch nicht fest. So viel aber schon: Er wird 5 Euro kosten und der Erlös soll der Bürgerstiftung Rietberg zu Gute kommen. Hinter jedem der 24 Kläppchen stecken mehrere Gewinne. Jeden Tag im Dezember wird eine neue Gewinnnummer veröffentlicht – jene Nummern, mit denen die Kalender individuell nummeriert sind.

Bild: Nele Beelenherm und Mia Madita Mückshoff, Leon Hüttel und Kirsten Röwekamp (vorn, von links) zeigen ihre Siegerbilder und Geschäftsführer Heinrich Rasche, Anja Rodenbeck von der Arbeitsgruppe Adventskalender, Vorstandsmitglied Marcus Miesler sowie Kuratoriumsvorsitzender Norbert Laumeier (von links) schauen ihnen über die Schulter. Foto: Stadt Rietberg

Quelle: Stadt Rietberg