Bürger in Rietberg können sich erneut auf Strompartys freuen

Seit fast 25 Jahren ist die Energieberatung der Verbraucherzentrale bereits in Rietberg engagiert. Damit diese Erfolgsgeschichte auch weiterhin fortgeschrieben werden kann, wurde der Vertrag zwischen der Stadt Rietberg und der Verbraucherzentrale NRW jetzt um weitere fünf Jahre verlängert. Diese Kooperation soll nun mit einer Neuauflage der Stromsparpartys gefeiert werden.

Nach dem gelungenen Auftakt der Stromsparpartys in der vorigen Heizsaison finden die Aktionswochen erneut vom 19. Januar bis zum 13. Februar statt. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam feiern und dabei noch bares Geld sparen“ laden die Stadt Rietberg und die Verbraucherzentrale NRW mit der Aktion alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, zusammen mit Freunden, Nachbarn und natürlich dem Energieberater Martin Brandis sämtliche Fragen rund um das Strom- und Energiesparen zu klären. Das Besondere: Der Berater macht sich zusammen mit dem Gastgeber und den Gästen auf die Suche nach Stromfressern und Einsparmöglichkeiten im Haushalt.

„Stromsparpartys sind eine völlig neue Veranstaltungsform in Sachen Energieberatung und damit zum Klimaschutz – und sie kommen bei den Bürgern sehr gut an“, sagt Anika Hering, Klimamanagerin der Stadt Rietberg. Martin Brandis kann ihr da nur zustimmen: „Das Interesse an den letzten Stromsparwochen war riesig.“

Stromfresser werden oftmals nicht erkannt

Auf den eigenen Strom- und Heizwärmebedarf zu achten, das entlaste nicht nur die Umwelt, sondern auch spürbar die Haushaltskasse, erklärt Anika Hering. „In einigen Haushalten gibt es einige Stromfresser, an die man gar nicht mehr denkt, zum Beispiel Antennenverstärker auf den Dachböden“, weiß Brandis. Auch Wasserbetten oder Aquarien genehmigen sich gern eine Extraportion Strom.

Ein großes Thema ist auch der Einsatz von moderner Lichttechnik, erklärt Martin Brandis, der einen LED-Testkoffer zum Ausprobieren bereithält. Zudem gibt es reichlich Informationsmaterial zum Thema Energiesparen sowie die eine oder andere Anekdote in Sachen Energieverbrauch in Privathaushalten.

Wer dabei sein möchte, der meldet sich bei Martin Brandis unter: Telefon 05244/905919 oder per E-Mail an rietberg.energie@vz-nrw.de. Das Angebot ist kostenlos.

Auf dem Foto stoßen Anika Hering (Klimaschutzmanagerin) und Martin Brandis (Energieberater)auf die nächste Stromsparparty an. Den LED-Testkoffer hat Brandis bei jeder Party dabei. (Foto: Stadt Rietberg)