3. Rietberger Poetry Slam – diesmal in der Cultura

Nach zwei überaus erfolgreichen Veranstaltungen geht am  15.04.2016 der 3. Rietberger Poetry Slam über die Bühne.

Bei dem sogenannten Poetry Slam tragen Dichter ihre selbst entwickelten Texte unter Wettbewerbsbedingungen vor. Für Spannung sorgen bei diesem modernen Dichterwettstreit die zugespitzten Bedingungen: Die Slam-Poeten haben nur 6 Minuten für ihre Performance. Das sind 6 Minuten zwischen Wortgenie und Wortirrsinn, Sprachkunst und Texthochseiltanz. Erlaubt sind Texte jeglicher Art, ganz gleich ob Lyrik oder Prosa. Wichtig ist nur eins: Die vorgetragene Literatur muss aus der eigenen Feder stammen und ohne Zuhilfenahme von Requisiten vorgetragen werden! Am Ende des Abends entscheidet niemand Geringeres als das Publikum, wer die Bühne als Sieger verlässt.

sandrakozok_sw

Sandra da Vina (NRW-Meisterin 2014): © Jan Derksen

Wegen des großen Zuschauerzuspruchs findet der 3. Poetry Slam am Freitag, 15. April, um 20 Uhr erstmals in der Cultura vom Verein Kulturig gemeinsam mit der Stadtbibliothek statt. Den wunderbaren Räumlichkeiten entsprechend hat Moderator Karsten Strack (Paderborn) ein äußerst namhaftes Starterfeld eingeladen. Neben den Siegern der beiden Vorjahre Markus Freise (Bielefeld, gebürtiger Rietberger) und Michel Pauwels (Bielefeld) werden der deutschsprachige Meister im Poetry Slam des Jahres 2013 Jan Philipp Zymny (Bochum) sowie die NRW-Meisterin 2014 Sandra da Vina (Essen) an den Start gehen. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch Dean Ruddock (Paderborn) und einen namhaften Überraschungsgast.

Die Karten gibt es für 9,80 € an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Bürgerbüro der Stadt Rietberg, Telefon: 05244/986100 bzw. Email: kulturig@stadt-rietberg.de, über www.rietberg.de oder an der Abendkasse für 11 €.

Jan Philipp Zymny (Deutschsprachiger Meister 2013): © Christoffer Greiss

Jan Philipp Zymny (Deutschsprachiger Meister 2013): © Christoffer Greiss

Titelbild:Moderator Karsten Strack: © Hans Tichi