2. Auflage des Rietberger Poetry Slam am 17. April im Progymnasium

Zwischen Wortwitz und Wortwahnsinn, Sprachkunst und Texthochseiltanz. Beim Poetry Slam ist alles erlaubt – egal ob Lyrik oder Prosa. Und so ist sicher auch beim Rietberger Poetry Slam am 17. April ein großer Querschnitt an einfallsreichen Texten zu erwarten. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr geht am 17. April eine Neuauflage des Poetry Slam in Rietberg über die Bühne.

Poetry Slam bezeichnet einen literarischen Vortragswettbewerb unter Dichtern, die ihre selbst entwickelten Texte vortragen. Ein Thema ist nicht vorgegeben. Jeder Slam-Poet hat genau sechs Minuten Zeit. Requisiten sind nicht erlaubt, jedoch gehören performative Elemente und die bewusste Selbstinszenierung des Künstlers zum Vortrag dazu. Und können mitentscheiden über das Gelingen. Denn: Am Ende des Abends entscheidet das Publikum, wer die Bühne als Sieger verlässt.

Der Paderborner Karsten Strack, Urgestein der Poetry-Slam-Szene, moderiert die Veranstaltung in Rietberg. (Foto: Hans Tichi)

Der Paderborner Karsten Strack, Urgestein der Poetry-Slam-Szene, moderiert die Veranstaltung in Rietberg. (Foto: Hans Tichi)

Daher hofft der Verein Kulturig als Veranstalter auf eine große Resonanz an Zuhörern. Der 2. Rietberger Poetry Slam beginnt am Freitag, 17. April, um 20 Uhr im Ratssaal des alten Progymnasiums Rietberg. Moderiert wird der Abend von dem Paderborner Poetry-Slam-Urgestein Karsten Strack. Der Allrounder ist Verlagsgeschäftsführer, schreibt nebenbei selbst, schult Nachwuchs, moderiert und organisiert seit vielen Jahren Veranstaltungen und steht selbst als Poetry Slammer bundesweit auf Bühnen.

Beim 2. Poetry Slam ist der Vorjahressieger Markus Freise wieder am Start, der gebürtig aus Rietberg stammt. Außerdem werden Jennifer Uelfer aus Büren, der Scharmeder Kabarettist Stani und der Paderborner Stadtmeister von 2013, Dean Ruddock, eigene Texte vortragen. Karten gibt es schon jetzt für 7,70 Euro an vielen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie im Bürgerbüro der Stadt Rietberg, Telefon (05244) 986 100. Oder an der Abendkasse für 9 Euro.

Das Bild zeigt Vorjahressieger Markus Freise, der auch bei der 2. Auflage des Rietberger Poetry Slam antritt. (Foto: Steffi Behrmann)